Kreislauf

Nun sind die drei Wochen Urlaub schon fast wieder vorbei. Vorgenommen hatte ich mir zum Glück nichts. Also nichts, was ich hätte schaffen müssen. Etwas mehr in den Tag hinein leben vielleicht. Mal hier, mal dort hin fahren.
Ans Meer auch. Sich ein bisschen bewegen. Wenn es denn geht. Das Fahren. Und das Bewegen. Vom Kreislauf her. Meinem Kreislauf. Kreislaufwetter hatten wir ja auch genügend in den letzten drei Wochen. Ob nun 30, 32 Grad und trocken oder 25 Grad und schwül warm sind meinem Blutdruck ja relativ egal. Der spinnt bei beiden Wettern gleichermaßen. Springt ab und an doch noch mal hoch, geht dann aber auch wieder in den Keller. Beängstigend tief manchmal.

Immer noch etwas beängstigend. Ich kannte so etwas ja bisher nicht. Nicht in diesem Maße. Zum Glück ist der Mensch ein Gewohnheitstier. Akute Panik hatte ich also nach dem dritten oder vierten heftigeren Blutdruckabsturz nicht mehr. Nur eben vorsichtig machen. Mit dem Kreislauf. Auch beim Bewegen. Besser mal hinsetzen. Oder legen. Kurz. Lieber gleich früh am Morgen auf das Ergometer krabbeln, wenn es noch etwas kühl ist. Halbe Stunde im Trainingspuls, das tut dann gut für den ganzen Tag. Macht den Kreislauf etwas stabiler. Und Herumlatschen. Auch. Draußen, an der frischen Luft. Aber abends spät erst, wenn die Sonne nicht mehr so brennt. Ist ja gesund. Das Herumlatschen im Kreis. An der frischen Luft. Und gesund will ich ja wieder werden. So halbwegs zumindest. Nee, richtig gesund. Also machen. Jeden Tag etwas. Zur Not nur eben kurz etwas an den Gummibändern herum zerren. Aber etwas machen.  So ist nach wie vor der Plan. Mein Plan. Langsam und stetig.
Zu Beginn des Urlaubs sprang ich allerdings doch recht kräftig über meinen Schatten, und begann einige Meter locker zu traben. Laufen will ich es nun nicht unbedingt nennen. Auch wieder mit Brustgurt. Dem Brustgurt, den ich bei meinen Spaziergängen schon lange nicht mehr umtüddel. Aber beim Laufen wollte ich dann doch nicht zu sehr oberhalb meines Trainingspulsbereiches herumdoktern. Also Kontrolle ausüben.
100-110 Herzschläge in 60 Sekunden haben mir die Sporttherapeuten am Jahresanfang ins Lastenheft gekritzelt. Inklusive aller Blocker und Hemmer, die ich mir in Pillenform täglich so reinpfeife. 100-110 Schläge zum regelmäßigen Training, damit die Herzkranzgefäße wieder tippi-toppi werden. 10-15% mehr wären kurzzeitig auch kein Problem.
Also liegt meine Grenze bei bummelig 125 Schlägen in der Minute. Damit werde ich kein Tempo von 6min/km oder schneller erreichen, soviel war mir vorher klar. Das wären ja auch 10km/h, völlig utopisch. Also putzte ich mir den Anspruch, schnell laufen zu wollen, lieber recht schnell von der Backe und lief konzentriert auf Puls. Immer mehr. Immer weiter. Regelmäßig fast schon.

Die kleine Spaziergangrunde, die mittlere Spaziergangstrecke in der halben Zeit. Suchte Laufstrecken heraus, Rundkurse vom Haus zum Haus. Kreislaufstrecken. Die Tochter wollte, neben ihrem Kampfsport, sowieso noch etwas für die Ausdauer tun und kam mit. Jedes Mal. Fast. Bei meinem Tempo auch für eine Nichtläuferin machbar. Allein hätte mich die Holde sowieso nicht losrennen lassen. Mittlerweile ist auch sie da wieder etwas entspannter. Und die Tochter etwas fitter. Ich setze mich nun nach 5-7 im Kreis gelaufenen Kilometern noch auf das Ergometerdings und schwitze dort strampelnd eine halbe Stunde aus. Im Trainingspulsbereich, klar. Dann werden noch schnell ein paar Therabänder langsam hin- und hergezerrt, und schon kann ich duschen gehen.
Triathlon für Herzpatienten, aber nur wenn der Kreislauf mitspielt, beim im Kreis laufen.
Und ja, ab und zu staune ich auch ein paar Bauklötze. Über mich selbst.

Sitzend auf dem Sofa. Oder auf der Terrasse, bei einem Bier.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Infarkt, Jogginghose, Kinder, Sommer, sonstiges, Urlaub, Zukunft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Kreislauf

  1. darksun666 schreibt:

Gib meinetwegen Deinen Senf dazu, ich schau gleich mal drüber ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s