Gedankenhehlerei – 7 Dinge die Sie gegen kommerziellen Tweetklau tun können

Die Postwurfsendung

Das Thema Gedankenhehlerei und kommerzieller Tweetklau beschäftigt weiterhin unter dem Hashtag #madebytwitter die Twittergemeinde, nachdem sich die Gedankendiebe von „Made My Day” in besonders dreister Weise um die Thematik ‘verdient’ gemacht haben. Lesen Sie hierzu diverse Blogposts, die ich unten noch einmal aufgeführt habe.

Was haben meine mitstreitenden Twitterfellows und ich darüber hinaus angestoßen und was konnten wir hierzu bisher erreichen:

  • Die negativen Reszensionen zum Buch auf Amazon nehmen weiter zu. Mittlerweile scheint sich aber auch die Gegenseite mit „Positivbewertungen“ zur Wehr zu setzen.
  • Amazon hat die Prüfung der von uns dargelegten Urheberrechtsverletzungen zugesagt. Fraglich bleibt, mit welchem Engagement der Onlinehändler als Nutznießer der Verkaufsumsätze dies verfolgt.
  • Facebook wurden die gravierenden Urheberrechtsverletzungen der Seite Mademyday über deren internen Prozess (siehe unten) gemeldet.
  • Der mögliche Begünstigte der Charity-Aktion, die Organisation Ärzte der Welt ist ebenfalls informiert und hat bereits den Riva-Verlag um eine Stellungnahme gebeten.
  • Es hat sich bei mir ein „Insider“ per Mail gemeldet…

Ursprünglichen Post anzeigen 763 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rebloggtes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.