Tochter

Ja, die Erstgeborene ist wieder daheim. Mein Jahrtausendmädchen. Hat sich ja auch ordentlich herumgetrieben in ihren Sommerferien. So wie ich damals auch. Mit vierzehn.  Glaub ich.
Erholt sieht sie aus. Trotz der Herumtreiberei. Das macht mich froh. Hunger hat sie natürlich auch. Immer. Und Dönertiere will sie mit mir heute noch jagen gehen. Da freut sie sich schon über eine Woche drauf. Und die Chips im Schrank wären wohl  ganz okay. Sagt sie.
Sie muss mir auch noch ganz furchtbar viele Fotos zeigen. Auf dem Fernseher. Ob das ginge? Fragt sie.  Jo, geht.
Dieser Restsonntag wird nun wohl meiner Tochter gehören. Ihr könnt da gar nichts gegen tun. Wollt ihr ja auch nicht. :)
Ich mag sie, wenn sie so ist.  Und wenn nicht, dann ja auch.

Tag 27 von 29
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 29Tage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Tochter

  1. muellermanfred schreibt:

    Was ’ne Wohltat. daß zwischen den Kämpfen immer wieder Platz für die reine Liebe ist. :-)))

    Gefällt mir

  2. Nuss (@nichtsnuss) schreibt:

    Väter sind genauso gut, natürlich.

    Gefällt mir

  3. Nuss (@nichtsnuss) schreibt:

    „Wenn nicht, dann ja auch.“ Mütter sind das Beste.

    Gefällt mir

  4. arabella50 schreibt:

    Familie ist eben doch das Ansstrengenste, ähm , Größte.:-D

    Gefällt 1 Person

Kommentare sind geschlossen.