Einkaufen

Ungewohnt ist es für mich  ja nun nicht. Dieses Einkaufen. Die Mengen halte ich in der Zwischenzeit auch in einem engen Rahmen. Singleeinkauf quasi. Die Tiefkühler im Haus kann man ja auch nicht mit allem belasten. Manches schmeckt auch nicht mehr wirklich, so wieder aufgetaut.
Ungewohnt sind für mich dann zur Zeit schon eher die Summen, die ich dann letztendlich hinblättern muss. Einstellige Beträge kenne ich an der Supermarktkasse ja so gut wie gar nicht.  Ich werde mich auch lieber gar nicht erst daran gewöhnen. In einer Woche tobt hier nämlich wieder der vierfache Hunger durch die Bude. Bloß gut.

Tag 22 von 29

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 29Tage veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.