Allein Allein

Stark für das Leben

Nach einem wunderschönen Sommertag am Badesee den Gedanken wägen den darauffolgenden Tag noch zu toppen: ein Tag am Meer.

Sonntag früh, 6 Uhr, ich sitze im Auto und fahre aus der Stadt hinaus. Die Sonne ist bereits da und lächelt mir und meinem Vorhaben warm entgegen. Auf den Straßen ist kaum ein Auto zu sehen, und gegen die Leere die kurz in mir aufsteigt, schalte ich das Radio ein. Musik hilft… immer! Erst summe ich leise die Musik vor mich hin und schließlich singe ich laut alles mit. Irgendwann ist es soweit, die ersten Möwen ziehen ihre Bahnen am Sommerhimmel und ich rieche das Meer. Mein Lächeln hinterm Steuer erreicht die Ohrläppchen.

Bei den lieben Freunden angekommen kann ich es kaum erwarten zum Strand zu gehen. Das Ziel zu erreichen. Und ja, endlich kommt  am Ende des Weges durch die Dünen die blaue Weite zum Vorschein. Ich werde still. Sprachlos…

Ursprünglichen Post anzeigen 153 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Rebloggtes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.