April

April ist der vierte Monat unseres Jahres, der Vorname einer amerikanischen Pornodarstellerin. April ist aber auch Name einer finnischen Rockband und einer französischen Versicherungsgruppe. Joseph Roth betitelte eine seiner Erzählungen mit April, und Deep Purple versuchten recht erfolgreich in einem Song mit diesem Namen, Rockmusik mit Elementen der Klassik zu verbinden.
Ein vielschichtiger Begriff, eine vielschichtige Zeit, ist dieser April. Unbeständig, überraschend, kaltwarm, nebelklar und wolkensonnig.
Seit nunmehr vier Jahren ist der April für mich persönlich allerdings auch der Monat der Toten. Vieler, zu vieler, Toter.

„April is a cruel time“

Ich mag den Wintersommermonat trotzdem irgendwie.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Frühling, Gedanken, Ostern veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu April

  1. darksun666 schreibt:

    Fühl dich umarmt.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.