Reizflut

BlütenknospeDa ist sie wieder, die Flut der Reize im Frühling.
Man bestaunt, mit mehr oder weniger offenem Mund, das allgemeine Blühen, Grünen und Wachsen. Das nahezu explosionsartige Erwachen der Natur in den ersten ernsthaften Sonnenstrahlen.
Es riecht nach Frühling, nach Grasschnitt, nach Blüten.  Allergiker „freuen“ sich sicher auch schon sehr über die für sie ganz besonderen Reize dieses Naturerwachens.
Auch hat diese Zeit ihre ganz eigene Melodie. Vögel zwitschern im Morgengrauen, Hummeln brummen um die ersten Blüten, und diverse Gartenmaschinen dröhnen mehr oder weniger laut durch die Siedlungen.
Ein recht geschäftiges Treiben setzt überall ein, der Rindenmulchabsatz steigt. Am späten Nachmittag werden dann die Nagelbetten von der Erde gesäubert, und der Blick schweift über das bisher angerichtete Werk. Die Bratwürste und Nackensteaks auf dem Grill verbreiten ihren Duft, irgendwo kläfft ein Hund.
Ich mag diese Art von Frühjahrputz.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Frühling, Ostfriesland, Wochenende veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.